Studentenworkshop

Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz bietet jährlich einen Workshop an, um Studierende der Kunstgeschichte und Architektur mit Aufgaben und Methoden von Denkmalschutz und Denkmalpflege vertraut zu machen. An einem prominenten Fallbeispiel erarbeiten die Studierenden konkrete Lösungsansätze für eine denkmaladäquate Nutzung.

Der Workshop findet jedes Jahr in einem anderen Bundesland statt und wird von Vertretern des dort zuständigen Landesdenkmalamtes sowie einer Hochschule mit der Ausrichtung Denkmalpflege betreut.

Studierende richten ihre Anmeldungen schriftlich mit Lebenslauf und Motivationsschreiben an die Geschäftsstelle des DNK.

per E-mail bewerben
frühere Studentenworkshops

21.01.2016

10. DNK-Studentenworkshop in der Schmiedetechnik Henning in Metzingen

Kreative Ideen zur Nutzung eines Industriedenkmals

Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz finanziert jährlich einen Studentenworkshop, der inhaltlich von Hochschulen und Landesdenkmalämtern gestaltet wird. In diesem Jahr fand die 10. Veranstaltung dieser Art in Baden-Württemberg statt. Als Gegenstand der Untersuchung wurde ein Industriedenkmal ausgewählt: die Schmiedetechnik Henning in Metzingen, die 2014 ihren Betrieb eingestellt hat. Aufgabenstellung war die Erarbeitung von Ideen zur denkmalgerechten Nachnutzung dieses Areals.

weitere Informationen
 

(Quelle: Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg)

Nach oben drucken Kontakt | Impressum | © Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz