Herzlich Willkommen

beim Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz

Vergrößern Sie die Ansicht über Ihre Tastatur: Strg +
Verkleinern Sie die Ansicht über Ihre Tastatur: Strg -

10.05.2016

Wiederaufbau in Syrien und Irak - ArcHerNet gegründet

Am 27. April 2016 bekamen die Mitglieder des "Archaeological Heritage Network" - kurz: ArcHerNet - von Außenminister Frank-Walter Steinmeier im Rahmen des Jahresempfangs des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) ihre Urkunden überreicht. Ziel des neu gegründeten Archäologennetzwerkes ist der Erhalt bedrohten internationalen Kulturerbes. ArcHerNet bündelt dabei die Kompetenzen von 19 Institutionen, darunter Institute, Hochschulen, Stiftungen, Museen, die UNESCO-Kommission und Behörden. Auch das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz ist Teil des Kompetenznetzwerkes. Das DAI ist mit der Koordination der gemeinsamen Arbeit betraut.


Auch ein erstes Projekt wurde bereits initiiert: "Stunde Null – Eine Zukunft für die Zeit nach der Krise" befasst sich mit den Herausforderungen der Wiederherstellung von Kulturdenkmälern in Syrien und im Irak. Im Mittelpunkt des Projekts steht die Aus- und Weiterbildung syrischer Architekten, Archäologen, Denkmalpfleger, Bauforscher, Stadtplaner und vor allem Handwerker.
 

Informationen zu ArcHerNet

Informationen zum Projekt "Stunde Null – Eine Zukunft für die Zeit nach der Krise"

 

Nach oben drucken Kontakt | Impressum | © Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz