Journalistenpreis

Der Deutsche Preis für Denkmalschutz ist die höchste Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland auf diesem Gebiet. Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz hat ihn 1977 gestiftet. Der Preis würdigt Journalistinnen und Journalisten, die in herausragenden Beiträgen auf die Probleme des Denkmalschutzes aufmerksam gemacht haben. Er gilt ferner Persönlichkeiten und Gruppen, die sich in beispielhafter Weise für die Erhaltung des baulichen und archäologischen Erbes eingesetzt haben.

Ausschreibung (PDF)
frühere Preisträger: Deutscher Preis für Denkmalschutz

Die Journalistenpreisträger 2010 sind:

pro Seite anzeigen: 5 | 10 | 20 | 50

Dennis Wagner

Autor, Mitteldeutscher Rundfunk (MDR) ...mehr

Frank Kallensee

Redakteur, Märkische Allgemeine, Potsdam ...mehr

Katrin Vetters

Autorin, Südwestrundfunk (SWR) Mainz ...mehr

Stefanie Müller-Frank

Autorin, Deutschlandradio Kultur, Berlin ...mehr

Werner Rudolf Kurz

Freier Journalist beim Hanauer Anzeiger ...mehr
pro Seite anzeigen: 5 | 10 | 20 | 50
Nach oben drucken Kontakt | Impressum | © Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz