Skip to content

Kulturerbe in Bewegung

Das Deut­sche Natio­nal­ko­mitee für Denk­mal­schutz ist auf allen Ebenen der Gesell­schaft aktiv, um ein großes Projekt zu fördern: die Bewah­rung und Vermitt­lung des bauli­chen, künst­le­ri­schen, indus­tri­ellen, garten­his­to­ri­schen und archäo­lo­gi­schen Kultur­erbes für die nächsten Generationen.

Kunsthalle Hamburg

Deutscher Preis für Denkmalschutz

Der Deut­sche Preis für Denk­mal­schutz ist die höchste Auszeich­nung Deutsch­lands auf dem Gebiet der Denk­mal­pflege. Mit den Preisen in drei Kate­go­rien ehrt das Präsi­dium des DNK jähr­lich Persön­lich­keiten oder Gruppen, die Über­durch­schnitt­li­ches für das bessere Verständnis und den Erhalt von Denk­malen leisten. Seit 1977 freuen sich Preisträger*innen ganz unter­schied­li­cher Prove­nienz über den Karl-Fried­rich-Schinkel-Ring, die Silbernen Halb­ku­geln und die Medienpreise.

Aktuelles

DNK gibt Rechtsprechungsreporte heraus

Die Arbeits­gruppe Recht und Steu­er­fragen im Deut­schen Natio­nal­ko­mitee für Denk­mal­schutz gibt seit August 2021 wieder aktu­elle Beiträge zur Recht­spre­chung heraus. Bis 2018 erschien im DNK…

jetzt lesen

Denkmalschutz in Deutschland

In Deutsch­land sind die Länder zuständig für Denk­mal­schutz und Denk­mal­pflege. Sie haben jeweils eigene Denk­mal­schutz­ge­setze. Die Orga­ni­sa­tion der Ämter ist dabei je nach Landes­größe und Behör­den­or­ga­ni­sa­tion verschieden. Zumeist über­nehmen die Unteren Denk­mal­schutz­be­hörden in den Kommunen die Ertei­lung der denk­mal­recht­li­chen Geneh­mi­gungen. Fach­lich werden sie von den Landes­denk­mal­äm­tern begleitet, denen auch die Inven­ta­ri­sa­tion — also die Unter­su­chung und Unter-Schutz-Stel­lung der Denk­male — obliegt. Die zustän­digen Minis­te­rien über­nehmen die Aufsicht als oberste Denk­mal­schutz­be­hörden und werden beispiels­weise in Dissens­fällen einge­schalten. Diese Mehr­glied­rig­keit soll das Vier-Augen-Prinzip gewähr­leisten und ermög­li­chen, dass fach­lich fundierte Entschei­dungen getroffen werden. Der Bund betei­ligt sich am Schutz von Denk­malen in Form von Förder­pro­grammen, welche durch das Bundes­mi­nis­te­rium für Kultur und Medien vergeben werden.